Gerd war über 10 Jahre ein freundlicher und zuverlässiger Kümmerer.
Dank seiner Gelassenheit hatte er einen besonderen, wertschätzenden Zugang zu Demenzerkrankten.
Wir sind dankbar für die vielen Stunden, in denen er sich ehrenamtlich und ohne viel Aufhebens zu machen in unsere Initiative eingebracht hat.

Das Lenkungsteam
Die Kümmerer laden zur Fränkischen Weinprobe 2017 ein

Die Kümmerer laden ein

zur Fränkischen Weinprobe 2017


mit Joachim (Joschi) Hörnig und seiner Frau Hildegard und der Lazy River Jazzband

So findet in diesem Jahr die..... Wiederholung statt.
Wer weiß, zum wievielten mal die Fränkische Weinprobe in diesem Jahr bei uns in Hambergen stattfinden wird???
  • Am Samstag den 28. Oktober
  • Um 18 Uhr (bis maximal 22 Uhr)
  • Im Alten Gemeindehaus der Kirche
Es gibt wie gewohnt
  • 7 ausgelesene Weinproben mit fachkundigen Erklärungen, lustigen Anekdoten,alten Weisheiten und klugen Erläuterungen.
  • eine reichhaltige Fränkische Brotzeit.
  • seinen Lieblingswein des Abends bis zum Nachhausegehen.....

Kostenbeitrag 23 € pro Person

Wie wohl alle wissen: Joschi ist nicht nur ein humoriger begeisterter Weinliebhaber, sondern ein kompetenter Weinfachmann: Winzermeister, Weinbautechniker, Leiter des staatlichen Weinbauversuchsanstalt Veitshöchheim.

Für die Initiative „Altwerden in der Samtgemeinde Hambergen“ die Kümmerer laden herzlich ein

LIANE Hudalla und Manfred Töpfel

Gerne können wieder nette Weinliebhaber aus dem Freundeskreis mit angebracht werden.
Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis 15.10.17
Tel.04793 956937 oder 0178 1456937 oder per email: liane.hudalla@gmail.com
                   
Während der Handwerkertage in Ströhe-Spreddig am 9. und 10. September 2017 ist die Kreativgruppe der Kümmerer wieder mit einem Stand vertreten.
Bei unseren Treffen fertigen wir u.a. Herzkissen für Brustkrebspatientinnen an, die dem St. Joseph-Stift in Bremen zur Verfügung gestellt werden. Die Idee der Herzkissen stammt ursprünglich von der dänischen Krankenschwester Nancy Friis-Jensen, die wiederum die Idee 2006 aus Amerika mitgebracht hat.
Diese Herzkissen werden ehrenamtlich genäht und sind nicht käuflich zu erwerben. Über eine Spende für Baumwollstoffe und Füllmaterial würden wir uns sehr freuen. Für diese Unterstützung bedanken wir uns mit einer kleinen Aufmerksamkeit!

Übergabe der Herzkissen im St. Joseph-Stift April 2016

Übergabe der Herzkissen und Beutel für Drainageschläuche Januar 2017

                                                       
Die Kreativgruppe trifft sich ca. alle 3 Wochen am Dienstagnachmittag in der Zeit von 15-17 Uhr im Textilraum der Gesamtschule am Wällenberg.
Wir gestalten u.a. Karten, nähen Dekoratives und Nützliches, fertigen Schachteln und Notizbücher und binden je nach Jahreszeit Tür – und Tischkränze.
Bei Interesse freuen wir uns über Nachfragen oder Anmeldungen, indem Sie uns eine Email senden.

Renate Lunkeit.
Barbara Samberg.

Papierarbeiten

Genähte Eulen

Faltkarten

Blütenranke aus finnischem Papiergarn

Teelichtumrandung aus laminierten Servietten

Türkranz

Türdeko Weihnachten

Engel aus finnischem Papiergarn

Email senden
                                           
Sechs mutige (Kümmerer-)Radfahrer wagten es, mit eigenen Fahrrädern in der Regionalbahn von Oldenbüttel nach Bremen zu fahren.
Bei Nieselregen erwartete uns am Hauptbahnhof ein „StattFührer“.
Mit ihm ging es durch die Innenstadt an die Schlachte und von dort zwei Stunden durch die Überseestadt.
Eine interessante, lohnende Tour (mit Mittagessen in einer kleinen Hafenkneipe) klang mit Kaffeetrinken vor dem Überseemuseum im schönsten Sonnenschein und einer problemlosen Rückfahrt mit der Regionalbahn am späten Nachmittag in Oldenbüttel aus.
Die Kümmerer in Ehrfurcht Die Kümmerer hatten diesmal zu einem ganz besonderen Abend eingeladen – ein Besuch der Sternwarte von Friedo Knoblauch in Wallhöfen.

Herr Knoblauch, ein begeisterter Hobbyastronom mit erstaunlicher Ausstattung hatte in seinem Garten und in seiner Sternwarte (!) insgesamt 3 Linsenteleskope aufgebaut.
In der Zeit bis zum Dunkelwerden erzählte Herr Knoblauch vom unermesslichen Universum, von Sternen und Planeten, von Entfernungen und Veränderungen im All.
Unterstützt von seinen „Astro-Feunden“ (Zitat) und ebenso Hobbyastronomen Hans Joachim Leue und Karl Heinz Großheim konnten wir dann endlich, bei ausreichender Dunkelheit und wolkenlosem Himmel durch die Teleskope als erstes den Jupiter beobachten. Man konnte genau erkennen, dass dieser Planet von drei Ringen umgeben ist. Zum Saturn gehören 63 Monde.
Wir konnten den Jupiter, Hercules: M 13 Kugelsternhaufen,- Grosser Wagen / Bär: Doppelstern Alcor / Mizar - Schwan: Doppelstern, Albireodie Lund und und, sehen, ebenso unterschiedliche Sternenbilder.
Wir hörten staunend von Planeten und Resten von Sternexplosionen und Galaxien, die Lichtjahre entfernt sind. (Wussten sie noch die Lichtgeschwindigkeit?: Das Licht legt in der Sekunde 300 000 km zurück)

Manch ein Stern, den wir entdecken, vermag in Wirklichkeit nicht mehr zu existieren. Bis sein Licht die Erde erreicht, ist er möglicher Weise längst verglüht, explodiert und in einem neuen Stern aufgegangen.
Die unglaubliche Vielzahl am Sternenhimmel, die unermesslichen Entfernungen ließen uns staunen und ehrfürchtig werden.
Zwei Zitate von Friedo Knoblauch: „Alles im Universum ist gut abgestimmt, nichts geht verloren, Sterne entstehen und vergehen, es ist wie durchdacht. Galaxien und Sterne, Planeten und Monde stehen nicht still im Universum, eine unsichtbare Kraft, auch physikalische Gesetzte genannt, schiebt sie durch Raum und Zeit.“
„Das Universum ist unermesslich. Und wie winzig und zerbrechlich ist unsere Heimat, die Erde? Wir Menschen sollten respektvoll mit unserer Erde umgehen, denn sie ist einzigartig und vollkommen. Sie ist unsere Heimat in den unendlichen Weiten des Universums, wir können sonst nirgendwo hin“.
Die Frage, wie geht der Mensch mit unserem Planeten um, beschäftigte die Teilnehmer intensiv.
Zu später Stunde endete der Ausblick in das Universum –
Die Frage bleibt: Alles Zufall oder gibt es doch eine ordnende lenkende Kraft?
Aber keine Frage, sondern eine nachdenkliche Feststellung: Wie klein sind doch wir Menschen?!
Es ist schon wieder Kino angesagt Am 27.06.2017 besuchen wir in den Ritterhuder Lichtspielen den relativ aktuellen und sehr bekannten Film „La La Land“
(Dieser Film hat bei Auszeichnungen und Preisen förmlich abgesahnt: Golden Globes, Oscars und wie die Preise alle heißen...............Millionen haben diesen Film bereits gesehen.)

In dem Film handelt es sich um eine leidenschaftliche Schauspielerin und einen Musiker die beide Ihr Glück in Los Angeles suchen.
Schon bald merken Sie, dass dieses nicht so einfach ist.
Um Ihren Lebensunterhalt zu sichern, müssen sie einem Nebenjob nachgehen.
Sie arbeiten zwar daran groß raus zu kommen, müssen aber auch Opfer bringen.

Die Handlung kann auch im Internet nachgelesen werden.
Wir treffen uns wie immer am 27.06.2017 um 19.30 Uhr an der Kirche in Hambergen.

Liebe Grüße
Waltraud Laue
Einladung zum Referat am 14.März 2017 Februar 2017

Einladung


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kümmerer haben einen kompetenten und überregional bekannten Fachmann der Altenpflege, nach Hambergen eingeladen und haben tatsächlich eine Zusage bekommen.

Wir freuen uns riesig, dass
Herr Dr. Alexander Künzel, Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung , zum umfassenden Thema des Alters – mögliche Wohnformen - bei uns referieren wird.
Die Situation ist altbekannt und dennoch brandaktuell und wird unsere Zukunft massiv beeinflussen.

Ein Thema, das uns alle angeht!
· Wie bereiten wir uns persönlich
· wie die verantwortlichen Politiker in der Samtgemeinde
· die Verantwortlichen der Kirchengemeinden
· der Sozialverbände, der Parteien
auf die prognostizierte demographische Entwicklung vor?

Was können wir selbst tun? Wie können wir gemeinsam handeln?

Wir sind sicher, dieser Abend wird uns Anregungen und mutmachende Denkanstöße geben!
Der Vortrag wird stattfinden
  • am 14.März 2017
  • um 19.30 Uhr
  • im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde
Wir freuen uns auf Sie, auf eine gute Teilnahme und einen regen Austausch!

Liane Hudalla Hartmut Pukies Margrit Kluge Waltraud Laue
Das Lenkungsteam der Kümmerer


'Einladung zum Referat' als herunterladen/ansehen
Termin merken
Herzen gegen Schmerzen Am 3. Januar 2017 konnten wir unsere mit der Kreativ-Gruppe der Kümmerer Hambergen gefertigten „Herzkissen“ für Brustkrebspatientinnen im Brustzentrum des St. Joseph-Stift überreichen.

Mit großer Freude und Dankbarkeit für unsere Arbeit hat Frau Mecklenborg (Breast Nurse) die 16 farbenfrohen Kissen entgegengenommen. Die Herzkissen werden nach der Operation unter der Achsel getragen, um einer eventuellen Schwellung entgegenzuwirken und den Wundschmerz zu lindern. Außerdem können diese Kissen ein bisschen Trost in der schweren Zeit spenden – von Herzen und von Frau zu Frau.

Über weitere Herzkissen würde sich die Station freuen, da der Bedarf sehr groß ist. Auch wären Stoffbeutel für die Unterbringung von Drainageschläuchen sehr sinnvoll. Diese Wünsche würden wir gerne erfüllen und bitten daher um bunte Baumwollstoffspenden (gerne auch Bettwäsche) sowie Polyesterwatte für die Kissen.

Renate L. / Bärbel S. / Petra A. für die
Kreativ-Gruppe der
Kümmerer Hambergen
Vorhaben 2017 Januar 2017

Liebe Freunde der Kümmerer und Kümmerer - Interessierte,


wie jedes Jahr hat das Lenkungsteam der Kümmerer eine Reihe von Ideen und Vorschläge für das Jahr 2017, die wir gerne auch Außenstehenden anbieten, getreu unserem Motto: Gemeinsam alt werden....

Pläne für Unternehmungen 2017

Wir planen:

  • Das Repair Cafè:
    Der erfolgreiche Start mit dem überraschend großen Zuspruch verspricht, dass wir einen tatsächlichen, absoluten Bedarf ansprechen.
    Der erste Repair Termin 2017 ist am Freitag, dem 10. Februar, 15:00 Uhr im Alten Gemeindehaus.
  • In dieses Jahr geschoben: Der Vortrag von Reiner Degener
    Im Focus: „Fahrrad –Pedelec – E-Bike. Was ist diesbezüglich im Straßenverkehr zu beachten?“
  • Besuch der Ausstellung in der Burg zu Hagen „Karikaturen von Till Mette“ und dabei Besuch unserer Hagener Freunde – spätestens bis 15.02.17
  • Die Farb-, Typberatung für uns Damen, z B „Steht mir grau?“ ist noch nicht abgeschrieben - Gut Ding will Weile haben.
    In die gleiche Richtung geht ein Angebot für uns Damen.
    „Make up Schule“. Bitte bei Interesse umgehend melden!
  • Ein Baumschnittseminar – wird über Albrecht Bennetz laufen.
  • Besuch der Sternwarte von Herrn Knoblauch, Wallhöfen
    Hier habe ich schon erste Infos.
    Terminvorstellung: 26. oder 27. oder 28. Mai, = wetterabhängig, max. 15 – 17 Pers., Beginn: Einbruch der Dunkelheit, gewisse Beweglichkeit Voraussetzung wg. Leiter,
  • Workshop Computer-Internet mit Gerd Lülle –
  • Ein gemütlicher Nachmittag oder Abend mit dem Thema: Gedichte.
    Rezitieren, über ein Gedicht Informationen bekommen und/oder sein Lieblingsgedicht vortragen – Fachkundig und mit Liebe angeboten von Christiane Fritzler.
  • Ausflug nach Bremen – Besichtigung bei Mercedes.
  • Teilnahme der Kümmerer am Handwerkermarkt - Bitte besuchen Sie unseren Stand mit kreativen kunstgewerblichen Werken der Kümmerer Kreativ Gruppe.
  • Sommerfest –
  • Eine Käseprobe, auch in der Rubrik „Gut Ding will...........“, nimmt Gestalt an. Wir möchten unter fachkundiger Anleitung, vielleicht musikalisch untermalt, über die kulinarische Vielfalt der Käsewelt erfahren und sie erkosten.
  • Unsere Fränkischen Weinprobe – wird wieder - im November stattfinden.
  • Gemeinsames Bowlen wurde gewünscht
  • Immer wieder zwischendurch, meist kurzfristig, Gemeinsame Kinobesuche
  • Ein Highlight: Vortrag von Herrn Künzel Alexander,Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung
    Thema: Situtation der Altenpflege – Wege in die Zukunft, evtl mit dem Focus auf unser ländliches Hambergen. (Thema wird noch spezifiziert)

Wir wünschen allen noch einmal ein GUTES JAHR!


Und möchten noch bemerken:

  • Pläne sind Absichtserklärungen – keine Versprechen
  • wir nehmen gerne Anregungen in die Liste auf
  • weitere Aktivitäten sind nicht ausgeschlossen............
Bitte melden Sie sich, meldet Euch, wenn Ihr an einer Veranstaltung Interesse habt, bei LIANE Hudalla per Mail oder Tel. +49 4793 956937. Sobald die Wunschveranstaltung konkret geplant wird, werden die Interessierten angesprochen.
Wir werden die einzelnen Termine nicht mehr an alle versenden!

Liane Hudalla Hartmut Pukies Margrit Kluge Waltraud Laue
Das Lenkungsteam der Kümmerer

Artikel: 'Vorhaben 2017' als herunterladen/ansehen
„Die Kümmerer“ feiern ihr 10-jähriges Bestehen Am Sonnabend, dem 22. Oktober 2016 wurde in der festlich dekorierten Mensa der Gesamtschule am Wällenberg der zehnte Geburtstag gefeiert.

Weiterlesen!
Hambergen startet ein eigenes Repair Café Was macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Was tun mit einem Wasserkocher, der nicht mehr heiß wird? Oder mit einer Lampe, die nicht mehr funktioniert? Wegwerfen? Denkste!

Die Kümmerer starten am Freitag, 7. Oktober 2016 das erste Repair Café in der Samtgemeinde Hambergen.


Im Alten Gemeindehaus neben der evangelischen Kirche, dreht sich am 7. Oktober alles ums Reparieren. Zwischen 15 Uhr und 16.30 Uhr stehen verschiedene ehrenamtliche Reparateure zur Verfügung, um kostenlos bei allen möglichen Reparaturen zu helfen. Zudem sind verschiedene Werkzeuge und Materialien vorhanden. Besucher des Repair Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von zuhause mit . Toaster, Lampen, Föhne, Kleidung, Spielzeug, Hocker usw. Alles, was nicht mehr funktioniert, kaputt oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Reparatur gelingt!
Die Fachleute im Repair Café reparieren, wissen fast immer eine Lösung .

Indem sie Werbung fürs Reparieren machen, möchten die Kümmerer zur Reduzierung des Müllbergs beitragen. Das ist sehr notwendig, findet Liane Hudalla. „In Deutschland werfen wir unfassbar viel weg. Auch Gegenstände, denen fast nichts fehlt und die nach einer einfachen Reparatur wieder ordentlich zu gebrauchen wären. Leider ist das Reparieren vielen Menschen fremd geworden. Mit dem Repair Café wollen wir das ändern.“

Das Repair Café ist auch dazu gedacht, Menschen, auch in unserer dörflichen Gemeinschaft, auf neue Art und Weise mit einander in Kontakt zu bringen. Sodass sie entdecken, wie viel Wissen und praktische Fähigkeiten eigentlich vorhanden sind. Liane Hudalla: „Wenn man gemeinsam mit einem bis dahin unbekannten Nachbarn einen CD-Spieler, ein Bügeleisen oder eine Lampe repariert hat, sieht man diese Person doch mit anderen Augen, wenn man ihr das nächste Mal auf der Straße begegnet. Zusammen etwas reparieren, kann so, quasi nebenbei,zu ganz tollen Kontakten führen.“

Hartmut Puckies weist ebenfalls darauf hin, dass eine Reparatur auch Geld und kostbare Grundstoffe einspart und zudem zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes beiträgt. „Aber wir wollen mit dem Repair Café vor allem zeigen, dass Reparieren Spaß macht und oft ganz einfach ist.“

Stichting Repair Café

Das Konzept Repair Café ist 2009 in Amsterdam entstanden. Es ist eine Initiative von Martine Postma, damals Journalistin und Publizistin. Sie gründete 2010 die Stiftung "Stichting Repair Café" (siehe Repaircafe.org). Diese Stiftung unterstützt örtliche Gruppen weltweit, die ihr eigenes Repair Café beginnen wollen. Sie unterstützt durch ihr Know How ebenfalls das Repair Café in Hambergen.

Die Initiative, "Gemeinsam alt werden in der Samtgemeinde Hambergen, die Kümmerer", wird nach dem Start am 7.10., regelmäßig ein Repair Café in Hambergen organisieren. Margrit Kluge: "Wir planen das Repair Caféviermal im Jahr, in jedem Quartal einmal, zu öffnen.
Geplant ist, ab nächstem Jahr: jeden 2. Freitag im 2. Monat des Quartals , im Alten Gemeindehaus der evang. Kirchengemeinde die Reparaturveranstaltung in Hambergen durchzuführen.
Die Gruppe 55, die jeden Freitagnachmittag das Kirchencafe geöffnet hat, wird für Kaffee und leckeren Kuchen sorgen.
Waltraud Laue, Kassenverantwortliche bei den Kümmerern bemerkt, dass die Reparaturen von ehrenamtlichen Experten durchgeführt werden, eine Spende für die Bemühungen wird gerne gesehen(erwartet).
Hambergen 18.09.2016

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Liane Hudalla, Mitglied des Lenkungsteams der Kümmerer, Tel. +49 4793 956937.
„FeierService der Kümmerer“ -
                                <small>NEUES Kümmerer-ANGEBOT
                                </small> Die Kümmerer sind eine lebendige, bunte Gruppe mit einem breiten Angebot für die Älteren, eigentlich für alle Hamberger Bürger.

Wir sind in der glücklichen Lage, keine Nachwuchssorgen zu haben. Stetig werden wir mehr aktive Kümmerer – darüber freuen wir uns sehr.

Ganz neu bei uns ist Monika Kehlert.
Sie hat sich Anfang diesen Jahres den Kümmerern angeschlossen - und sie hatte eine tolle Idee, mit der sie – ab sofort – unsere „Angebotspalette“ erweitert:

Sie bietet, sozusagen im Auftrag für die Kümmerer, ihre Mithilfe bei kleineren Festivitäten an, z. B. bei Geburtstagsfeiern, beim Frühstück mit Freundinnen, usw.
Sie hilft bei der Planung, Vorbereitung, Tisch decken, Servieren - und auch bei den Nacharbeiten, eben ein Feierservice für alle, speziell Senioren, die mal wieder gerne Gäste haben würden, sich das alleine nicht mehr zutrauen bzw. allein nicht mehr schaffen.

Wir Kümmerer finden diese Idee großartig. Sie passt wunderbar zu unserer Gemeinschaft und unserem Motto: „Gemeinsam alt werden in der Samtgemeinde Hambergen“ ?

  • Wenn Sie genau diese Unterstützung gebrauchen können?
  • Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben?

Dann melden sie sich bitte bei Rosi Pukies, Tel: +49 4793 1243.
Gemeinsam mit Frau Kehlert wird Frau Pukies mit ihnen die nötigen Absprachen und Einzelheiten besprechen.

Aktueller Flyer

Informieren Sie sich über unseren aktuellen Flyer

Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen der Kümmerer und Veranstaltungsplanung

Die Presse

Das schreibt die örtliche Presse über uns.
Themen der Vergangenheit